Wissenswertes

Wr "billig" kauft, kauft in der Regel 2x

Warum einen Hund mit Papieren?

Das "Papier", oder auch die Ahnentafel eines Hundes ist ein Qualitätsmerkmal der Rassehundezucht, und bescheinigt die Reinrassigkeit. Durch die Ahnentafel (die Vorfahren) kann der Züchter mögliche Erbkrankheiten in den Linien erforschen und bei der Weiterzucht darauf achten, diese nicht weiterfortzuführen. Dies erfordert natürlich sehr viel Kenntnis und Erfahrung, was sich ein gewissenhafter und seriöser Züchter über Jahre gerne für den Erhalt der Rasse erlernt. Dies erhöht selbtverständlich die Wahrscheinlichkeit einen dauerhaft gesunden Welpen/Hund zu erhalten, natürlich kann auch hier naturgemäß keine Garantie gegeben werden. Aber durch die Untersuchungen der Zuchttiere und der Erfahrung des Züchters kann schon viel ausgeschlossen werden.
 

Welcher Welpe passt zu mir?

Haben Sie sich für eine Rasse entschieden, in diesem Fall für einen Mini American Shepherd, überlegen Sie sich, was Sie mit ihrem Hund vorhaben, möchten Sie einen Familien,- oder Therapiehund, oder einen Mini American Shepherd zum arbeiten? Es gibt Züchter die züchten mit einem Mix von beidem, dann die Züchter die sich auf reine Showlinien spezialisiert (noch seltener in Deutschland) haben, und dann natürlich die Ursprungslinien, die Züchter der reinen Arbeitslinien. Die Linien unterscheiden sich optisch und natürlich auch vom Temperament. Natürlich spielt bei allen drei Möglichkeiten auch die Persönlichkeit und der Charakter des einzelnen Welpen/Hundes eine große Rolle, es gibt ruhigere Vertreter und agilere. Lassen Sie sich bitte nicht zu sehr von Farbe und Geschlecht leiten, sondern finden Sie Ihren Traumhund, einen der 100% zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

 

Wie finde ich "meinen" Züchter?

Da der Markt mittlerweile voll mit "Züchtern" ist, wird es für den Welpenkäufer immer schwieriger zu selektieren. In erster Linie müssen Sie ein gutes Gefühl haben und bitte keinen Hund/Welpen aus Mitleid kaufen, das ist die Masche vieler Massenzüchter, denn Welpen sind immer süss anzusehen, aber der Blick hinter die Kulissen ist hier viel wichtiger. Haben Sie sich für eine Linie (Show,- oder Arbeitslinie entschieden, fragen Sie Ihren Züchter auf was er sich spezialisiert hat). Gesundheitsauswertungen der Hunde, Kompetenz des Züchters und ein freundliches Wesen der Hunde sollte Grundvorraussetzung und selbstverständlich sein. Einen guten und seriösen Züchter erkennen Sie sofort an seinem Engament und Fürsorge seiner Zucht, wieviel Wissen und Liebe hinter allem steckt, wie die Welpen vom ersten bis zum letzten Tag liebevoll aufgezogen und betreut werden, Nicht zu vergessen wieviel Wissen und Geduld er auch Ihnen und Ihren Fragen und eventuellen Ängsten widmet. 

 

Lange Rute oder NBT (natural bob tail)

Diese wunderschöne Rasse Mini American Shepherd ist eine amerikanische Rasse, die es nicht nur in vielen verschiedenen Farbkombinationen gibt, sondern schreibt der Rassestandard einen Hund OHNE Rute vor, deshalb gibt es in Deutschland durch das Kupierverbot den Mini American Shepherd mit verschiedenen Rutenlängen. In der USA werden alle Welpen kupiert. Der Mini Aussie kann eine lange Rute, dreiviertel bishin zur kurzen Stummelrute haben. Dieses Merkmal nennt man dann NBT (natural bob tail). Es gehört zum Rassestandard des Mini American Shepherd dazu, und hat absolut keinen Nachteil gegenüber einen Hund mit langer Rute. Es ist einfach nur Geschmackssache, und sollte kein Grund für die Auswahl des Welpen/Hundes sein. Denn jeder Mini American Shepherd ist einzigartig, und wenn es durch die Rutenlänge ist :)
 

Was kostet ein Welpe?

Haben Sie sich für einen Mini American Shepherd Züchter entschieden oder möchten Sie wissen was sie für Ihren Traumhund ausgeben müssen, dann kläre ich Sie sehr gerne auf. Das Angebot für Mni American Shepherd Welpen ist gigantisch, sie werden auf verschiedenen Portalen zwischen 500,- Euro bis 3000,- Euro alles finden, aber was ist nun gerechtfertigt und was ist unseriös?! Eine Frage die garnicht so einfach zu beantworten ist. Der Wert eines Hundes oder was Sie bereit sind auszugeben, liegt ja erstmal in Ihrer Hand. Ich kann nur jeden ans Herz legen, sparen ist ja prinzipiell nie verkehrt, aber bei einem Tier, einem neuen besten Kumpel mit dem man viele gemeinsame Jahre verbringen möchte sollte man sich aufjedenfall lieber auf die Suche nach einem seriösen Mini American Shepherd Züchter machen und ein paar Euro mehr bezahlen, bevor man einen "Massenzüchter" unterstützt, der keinen Wert auf Gesundheit, Aufzucht, Futter etc. legt, sondern wo es wirklich nur darauf ankommt "billig" seine Massen zu verkaufen. Das hier vieles (wie z.B ein hochwertiges Futter oder eine liebevolle Aufzucht) zu kurz kommt ist nur logisch. Wie soll man sonst auch den Preis halten können. Gutes Futter kostet viel Geld, eine gute Aufzucht kostet SEHR VIEL ZEIT und ist immer mit viel Arbeit verbunden. Und nicht nur die Welpenzeit an sich kostet "Geld" und "Zeit", auch die Zuchthunde müssen jährlich tierärtzlich untersucht werden, bekommen bei uns das ganze Jahr über nur hochwertiges Futter (B.A.R.F) und sind ein vollwertiges Familienmitglied - keine Zwingerhunde etc. Sie werden nicht als Geburtsmaschinen ausgenutzt, haben ihre wohlverdienten Pausen und bei uns bekommt auch jede Hündin max. 3 Würfe. 


 Untersützen Sie die seriösen Züchter, nicht denen das Tierwohl egal ist. Sparen Sie lieber ein paar Monate länger, aber gönnen Sie sich einen Mini American Shepherd Welpen aus einer seriösen Zucht. Der Preis für einen Mini American Shepherd Welpe liegt derzeit bei 2500,00- Euro und 3000,- Euro. 

©Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.